Minerve – eines der schönsten Dörfer Frankreichs

Minerve – eines der schönsten Dörfer Frankreichs
Im Départemant l‘Herault befindet sich, zwischen den Flüssen Brian und Cesse, das kleine 130- Seelen-Dorf Minerve. Das südfranzösische Dorf, inmitten der Weinberge „Minervois“, liegt rund 280 Meter über den Meeresspiegel auf einem Felsen. Das Gemeindegebiet gehört zum
regionalen Naturpark Haut-Languedoc.
Bei Ankunft lassen Sie das Auto auf dem Parkplatz an der steinernen Brücke stehen und erkunden den mittelalterlichen Ort zu Fuß. Über die hohe Brücke gelangen Sie in den einstigen Rückzugsort der Katharer, der nahezu von allen Seiten geschützt ist. Enge, steile Gassen durchziehen das zum einen der „Plus beaux villages de France“ (schönsten Dörfer Frankreichs) klassifizierten Örtchen.
Auf Ihrer Erkundungstour empfiehlt sich der Besuch der romanische Kirche Saint-Etienne, mit einem der ältesten Marmoraltare Europas aus dem Jahre 456 n.Ch. Minerve lädt Sie neben einem Sparziergang über seine natürlichen Brücken, auch zum Bummeln in den kleinen Souvenirläden und einer Erkundungstour im Archäologischen Museum ein.
(Quelle: Wikipedia)
Minerve – eines des schönsten Dörfer Frankreichs
Der eigentliche Höhepunkt in Minerve sind die beiden Durchgangshöhlen. Den Eingang können Sie dank vieler Hinweisschilder nicht übersehen. Vielleicht bauen Sie darin einen weiteren Steinmann? Wer mit dieser Tradition begonnen hat, ist nicht bekannt. Jedoch reißt sie nicht ein. Nach jedem Hochwasser werden wieder neue Steinformationen errichtet.
Minerve – Höhle
Am Ende Ihrer Tour kehren Sie in das Restaurant „ Relais Chantovent“ ein. Auf der Terrasse haben Sie einen bemerkenswertenBlick über das  malerische Tal des Briant. Hier wird noch nach Großmutters Rezepten und aus frischen Zutaten vom Wochenmarkt
gekocht.
Verbinden lässt sich der Besuch von Minerve zum Beispiel mit einer Radtour auf den Fahrradwegendes Languedoc-Roussillon, aber auch als Anlegemöglichkeit bei einer Bootstour im Canal du Midi.
Lassen Sie sich verzaubern von diesem wunderbaren Ort. Und als Geheimtipp: Besuchen Sie Minerve im Juni in den späten Nachmittagsstunden fernab vom Trubel.
Quelle Bilder:
https://www.lochstein.de/hoehlen/F/sf/herault/minerve/minerve.htm / Urheber: Franz Lindenmayr
https://de.wikipedia.org/wiki/Minerve

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.